Workshop 1: Working out loud

Montag, 16.09.2019,  11:00 - 13:00 Uhr / Raum:

Titel des Workshops: Working out loud - eine Aus- und Fortbildungsmethode für Bibliotheken?

Referentin: Nina Stellmann, Ärztliche Zentralbibliothek UKE Hamburg-Eppendorf


Teilnehmer: max. 20

Teilnehmergebühr: 15 EUR


Abstract:
Der technische Fortschritt, sowie Veränderungen in Wissenschaft und Lehre sind nur einige Beispiele für Herausforderungen, denen sich Bibliotheken stellen und an die sie sich laufend anpassen müssen. Neuerungen in den Bibliotheken bringen auch für jeden Einzelnen von uns Veränderungen am eigenen Arbeitsplatz mit sich. Nicht immer sehen wir diesen Umstrukturierungen oder veränderten Aufgaben von Beginn an positiv entgegen. Working Out Loud (WOL) bietet die Möglichkeit eine andere Sicht auf unseren Arbeitsplatz, Arbeitsbedingungen und unserem Arbeitsumfeld zu erhalten, mit äußeren Einflüssen besser umzugehen und uns beruflich weiterzuentwickeln. WOL baut auf den 5 Kernelementen "Relationship, Generosity, Visible Work, Growth Mindset und Purposeful Discovery" auf. In einem von John Stepper entwickelten 12-Wochen-Programm, das in kleinen Gruppen von 4 Personen, selbstorganisiert durchgeführt werden kann, werden diese Elemente in kleinen Aufgaben gemeinsam trainiert. Voraussetzung ist lediglich die freiwillige Teilnahme, wöchentlich 1 Stunde Zeit und einen Raum für ein ungestörtes Treffen (vor Ort oder virtuell). Im Workshop werden die Methode und ihre Hintergründe kurz vorgestellt. Anschließend können die Teilnehmer*innen die Methode anhand ausgewählter Aufgaben aus dem 12-Wochen-Programm selbst ausprobieren und ihre Erfahrungen miteinander teilen. In einer Abschlussrunde können wir gemeinsam überlegen, ob und wie wir Working Out Loud in den Bibliotheken nutzen können.

 

Workshop 2:  E-Books im Krankenhaus

Montag, 16.09.2019,  10:30 - 13:00 Uhr / Raum:

Titel des Workshops: Das Projekt „E-Books im Krankenhaus“ als Beispiel für ein Förderprojekt in einer Krankenhausbibliothek

Referentinnen: Sigrid Audick (Klinikbücherei im Uniklinikum Münster), Hannah Neumann (Kompetenznetzwerk für Bibliotheken des dbv), Gundula Wiedemann (Patientenbibliothek am Campus B. Franklin der Charité Berlin)


Teilnehmer: max. 20
Teilnehmergebühr: 15 EUR


Abstract
Der Workshop zur Vorstellung des Projekts „E-Books im Krankenhaus: Aufbau, Erprobung und Evaluierung der E-Book-Ausleihe in Patientenbibliotheken" ist in drei Parts aufgeteilt. Zuerst werden zwei Projektentwicklerinnen einen Vortrag zur Entstehung und Umsetzung des durch das Bundesministerium für Gesundheit geförderten Projekts halten. Weiter bekommen die Teilnehmer*innen einen Überblick über Beratungsmöglichkeiten für Förderprojekte allgemein. Zum Abschluss sollen in einem World-Café Beteiligungsformen für die im Projekt entstandene Plattform „lisando“ diskutiert werden.