Moderation: Ortskomitee

Ort: Plenumssaal

Montag, 16.09.2019 / 13:05-13:50 (Reservetermine!)

 

13:05-13:25 (PR9) H+H Software GmbH

Management von eRessourcen - Der Weg zum Volltext mit HAN
Im Umfeld von Discovery-Services, Link Resolvern und Meta-Suchmaschinen

 Die Einbindung von digitalen Informationsquellen in Form von elektronischen Zeitschriften oder Onlinedatenbanken und eBooks (eRessourcen) stellt Bibliotheken und Informationsanbieter vor eine neue Situation: nicht mehr Präsenzbestände, sondern weltweit verteilte, kostenpflichtige Quellen im Internet sowie deren Zugangsmechanismen müssen zentral verwaltet werden. Dabei muss die Interoperabilität verschiedener Systeme wie lokale Anmeldedatenbanken (LDAP), Discovery-Services oder Link-Resolver sichergestellt werden. Die dabei anfallenden Aufgaben effizient zu erledigen erfordert spezialisierte Managementsoftware.
Mit HAN vereinfachen Sie das Management von E-Journals und sonstigen elektronischen Ressourcen und senken Ihren Administrationsaufwand.
Der Kurzvortrag gibt Hinweise für die typischen Einsatzszenarien von HAN und bietet Lösungen für komplexe Infrastrukturen unter Einhaltung von individuellen Sicherheitsbedürfnissen (Datensicherheit, Datenschutz).

Referent: Herr Büermann / Herr Libiseller

Moderation:   

 

13:30-13:50 (PR10) De Gruyter

 Therapieentscheidung leichtgemacht mit Medivers Orthopädie und Unfallchirurgie

De Gruyters neues Online-Portal, Medivers Orthopädie und Unfallchirurgie, bietet eine solide Basis für die Therapieentscheidung. Die infrage kommenden Therapieoptionen für jede Diagnose – operativ und konservativ – werden mit allen relevanten Indikationen und Kontraindikationen und 

Vor- und Nachteilen gegenübergestellt und können so direkt miteinander verglichen werden.

Ein besonderes Plus ist die begründete Bewertung der Verfahren – welches ist die bevorzugte Therapie, welche nur eingeschränkt empfohlen? Selbstverständlich ist die therapeutische Information in den gesamten klinischen Weg eingebettet, von der Diagnostik über die Vorbereitung, Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Durchführung sowie Nachbehandlung.

Medivers Orthopädie und Unfallchirurgie wurde speziell von und für Orthopäden und Unfallchirurgen entwickelt und richtet sich vor allem an Ärzte in Weiterbildung. De Gruyter lädt Sie ein, dieses innovative Produkt schon kurz vor dem offiziellen Launch kennenzulernen.

Referent: 

Moderation:

Dienstag, 17.09.2019 / 11:40-14:05

 

11:40-12:00 (PR1) Third Iron

Verbessern Sie den Forschungs-Workflow mit Ein-Klick-Zugriff auf Inhalte in PubMed, Discovery Services, und dem Open Web

 

Im Jahr 2011 schrieben die Autoren des einflussreichen Artikels „Shapes in der Cloud“: „Der Barometer für die Erwartungen der Nutzer für die Suche in Bibliotheksressourcen wurde von Google definiert.“ Die heutige Erwartungen der Benutzer-haben sich weiterentwickelt, so das man dies neu formulieren könnte, als: „Der Barometer für die Erwartungen der Nutzer für die Suche in Bibliotheksressourcen wurde von SciHub definiert."

 

Kliniker und Forscher erwarten einen schnellen, nahtlosen und intuitiven Zugriff auf Artikel. Zum Volltext zu gelangen, bedeutet für die meisten jedoch, Link-Resolver zu verwenden. Diesen Vorgang empfinden viele Benutzer als zeitaufwendig und oft verwirrend, da sie durch mehrere Bildschirme klicken müssen. Tatsächlich zeigen Studien, dass immer mehr Benutzer in unrechtmäßigen Diensten nach Volltexten suchen, da diese als schneller und einfacher wahrgenommen werden.

 

Um dieses Problem zu lösen, hat Third Iron LibKey entwickelt, eine Technologie, die den Weg zum Inhalt vereinfacht und beschleunigt. Im vergangenen Jahr haben Hunderte von Bibliotheken LibKey in Portale wie PubMed und Discovery Services integriert um einen Ein-Klick-Zugang zu Millionen von abonniert und Open Access Artikeln zu bieten. In diesem Vortrag wird berichtet, wie diese Integrationen verwendet werden, welche Daten zu ihrer Verwendung vorliegen und wie der Zugang mit diesen neuen Technologien vereinfacht werden kann. All dies auf eine Weise, die den Benutzern zugutekommt und die Bibliotheken im Mittelpunkt des Forschungsprozesses hält.

Referent: Aaron Maierhofer

Moderation:

 

12:05-12:25 (PR2) Springer Nature

 

 

Referentinnen:

Moderation:

 

12:30-12:50 (PR3) Lehmanns Media

 Beschaffung goes Le2B

Einfach und maßgeschneidert – die neuen Tools im Le2B Medienportal für die Beschaffung und Nutzung:

  • Bestandsaufbau - Neuauflagendienst für Ihre Standardwerke
  • Benutzermanagement - Unkomplizierte Anlage von Benutzer-Accounts
  • Budgetverwaltung – Budgetierung nach Kostenstellen und Adressen sowie Splitting nach Medienarten
  • Empfehlungen – Integration von speziellen Themenpaketen und Angebote

 

  

Referent: Thomas Flentge

Moderation:

 

12:55-13:15 (PR4) Ebsco

 

Referentin:

Moderation:

 

13:20-13:40 (PR5) Elsevier B.V.

 

Referentin:

Moderation:

 

13:45-14:05 (PR6) Thieme

Lernen ist gut, verstehen ist besser: via medici

Die Lernwelt via medici umfasst vielfältige Inhalte und Funktionen, um Medizinstudierende bestmöglich in allen Abschnitten ihres Studiums zu unterstützen: knapp 2.000 Lernmodule, mehr als 30.000 original IMPP Fragen, über 100 Lehrbücher inklusive des PROMETHEUS LernAtlas der Anatomie, sowie Fallbeispiele und interaktive Kurse. Unser Anspruch ist es, mit via medici umfassend und nachhaltig medizinisches Fachwissen zu vermitteln. Die Examensvorbereitung ist hierbei nur eine Komponente. Im Vordergrund steht neben der Bereitstellung der bewährten Thieme Inhalte vielmehr die Wissensvermittlung im Kontext durch die smarte Vernetzung der Lernmodule. So werden bereits in der Vorklinik die Zusammenhänge mit klinischen Inhalten sowie die Relevanz von Themen in verschiedenen Fächern aufgezeigt. Die Studierenden können sich das Fachwissen dennoch, je nach individueller Lernsituation, kurzgefasst, in Standardtiefe, vertieft oder zur Wiederholung kurz vor der Prüfung auf IMPP-Fakten reduziert anzeigen lassen. Bei Bedarf können die Inhalte der Lernmodule in den mehr als 100 verknüpften digitalen Thieme Lehrbüchern (via medici Bibliothek) ausführlich nachgelesen und damit nachhaltig vertieft werden. Mit der via medici Bibliothek als Teil der eRef bieten wir einen nahtlosen Übergang zu unserer Wissensplattform für ÄrztInnen, die Studierende im nachfolgenden Praktischen Jahr sowie der Facharztausbildung weiter begleitet.
Selbstverständlich sind alle Inhalte qualitätsgesichert: Wir arbeiten mit fachlichen Beiräten (dies sind bspw. unsere LehrbuchautorInnen) zusammen, die die Inhalte der Lernmodule regelmäßig auf Aktualität und Richtigkeit überprüfen.
Neu! Universitätsspezifische Curricula in via medici. Die Inhalte können damit auch gemäß dem Curriculum der eigenen Medizinischen Fakultät sortiert werden, was sowohl im Studium als auch in der Lehre maßgeschneidert unterstützt.
Referentinnen: Dr. Janine Heißler, Maja Laisse

 

Dienstag, 17.09.2019 / 16:10 - 16:45

 

16:10 - 16:25 (PR7) Wolters Kluwer

 

 

Referentinnen:

Moderation:

 

16:30 - 16:45 (PR8) AMBOSS







Referentin:

Moderation: