.

Rahmenprogramm

Montag, 27.09.2010

Dienstag, 28.09.2010

Mittwoch, 29.09.2010

Hinweise für individuelle Erkundungen


Die Anmeldung für das Rahmenprogramm erfolgt  über das Anmeldeformular zur Tagung.


Botanischer Garten der Universität:

Den Botanischen Garten der Universität können Sie (fast) jederzeit besuchen - gleich morgens oder in der Mittagspause.
Der Eintritt ist frei. Sie müssen sich nicht anmelden.
Das Freilandgelände des Botanischen Gartens umfasst in seinem Hauptareal die Bereiche Kultur- und Naturlandschaften mit der Nachbildung des "Mainzer Sandes" und den Steppenanlagen, die Systematische Abteilung und das Arboretum. Neben diesem Hauptareal gehören zum Freilandbereich des Gartens auch die Biologische Abteilung und das Alpinum. Diese beiden Themengärten befinden sich auf der Campusseite des Bentzel-Wegs und sind offen zugänglich. 

Öffnungszeiten Freiland: täglich von 07:30 Uhr – 18:00 Uhr ( Lageplan )


Montag, 27.09.2010


Stadtführungen in Mainz:


Mainz für Einsteiger - spezial

Sie wollen wissen, wie die Stadt aussieht, die Sie durch Mainzelmännchen und als Fastnachtshochburg kennen?

Neben Martinsdom, Wirkungsstätten Gutenbergs und spektakulären Funden aus der Römerzeit lernen Sie die wechselvolle Geschichte von Mainz kennen. Anhand von markanten und imposanten Bauten aus unterschiedlichen Epochen, werden zwischen Kurfürstlichem Schloss und Dombereich Ereignisse vorgestellt, die das Leben in Mainz bis heute prägen.

Anmeldung erforderlich!!
Treffpunkt:
Innenhof Kurfürstliches Schloss, Zugang v.d. Großen Bleiche
Dauer: ca. 2 Stunden
Termin: ca. 09:30 - 11:30 Uhr
Kosten: in der Tagungsgebühr enthalten; mindestens 12 Teilnehmer

Haltestellen:

  • Landtag (Buslinien 6, 6A)
  • Bauhofstraße / LRP - Rheinland-Pfalz-Bank (Buslinien: 6, 6A, 62, 63, 64, 65)


Mainz für Fortgeschrittene

Zwischen Schillerplatz und Festungsgürtel begegnen wir der Pracht barocker Adelspaläste, dem nüchternen Wiederaufbau der „Fifties“ und der (fast) vergessenen Brauereitradition. Wir werfen einen Blick auf St. Stephan mit Chagallfenstern und erfahren vieles mehr über die herausragende Bedeutung von Mainz in den vergangenen Jahrhunderten. Dabei fügen sich zahlreiche „Puzzelteile“ Stück für Stück zu einem Gesamtbild von 2000 Jahren historisch-geographischer Stadtentwicklung.

Anmeldung erforderlich!!
Termin: entfällt mangels Teilnehmer; umgebucht auf "Mainz für Einsteiger - spezial"
Kosten: in der Tagungsgebühr enthalten; mindestens 12 Teilnehmer


 


Kaufleute, Könige und Kirche im mittelalterlichen Mainz

Zahlreiche Reste des mittelalterlichen Mainz erzählen spannende Geschichten vom Ruhm und Glanz einer dunklen Epoche. An Schauplätzen von Ereignissen, deren Bedeutung weit über die lokale Geschichte hinausgeht, und anhand von herausragenden historischen Persönlichkeiten werden vielfältige Einblicke in das Treiben einer der mächtigsten Städte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gegeben.

Anmeldung erforderlich!!
Termin:
entfällt mangels Teilnehmer; umgebucht auf "Mainz für Einsteiger - spezial"
Kosten: in der Tagungsgebühr enthalten; mindestens 12 Teilnehmer

 


 


weitere Führungen:


Führung durch das ZDF

Wer macht eigentlich Fernsehen?
Einmal hinter die Kulissen schauen.
Sie besichtigen das Sendezentrum, werden in einem Film über die Geschichte des ZDF informiert und erfahren in interessanten Gesprächen alle Zahlen, Daten und Fakten.

Anmeldung erforderlich!!
Treffpunkt: am Haupteingang des ZDF (Bushaltestelle)
Termin: 27.09.2010, 10 - 12 Uhr; maximale Teilnehmerzahl ist erreicht.
Die Führung ist kostenlos.

Haltestelle: ZDF (Buslinien: 68,71)



Südwestrundfunk (SWR)
Führung durch das Funkhaus Mainz

Nach einer kleinen Einführung in die deutsche Medienlandschaft, in die ARD und den SWR mit seinen Programmen und Strukturen beginnt die Tour durch eines der modernsten Funkhäuser Europas: Die digitale Welt der Fernseh- und Hörfunkstudios - einmal zum Greifen nah! Hier erhalten die Besucher einen Einblick in die redaktionellen und technischen Abläufe der Fernseh- und Hörfunksendungen und werden u.a. eingeweiht in die Funktion von Bluebox, Teleprompter, Textgenerator, Regie- und Mischpult. Da der laufende Produktions- und Sendebetrieb besichtigt wird, gestaltet sich jede Führung individuell und ist von den tagesaktuellen Möglichkeiten abhängig.

Anmeldung erforderlich!!

Dieser Programmpunkt entfällt, da Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird!!



Führung durch die Zentralbibliothek der Universität Mainz

Die Universitätsbibliothek - Zentralbibliothek stellt Informations- und Dienstleistungsangebote für die gesamte Universität zur Verfügung. Sie sorgt für die fachspezifische Informationsversorgung der Studierenden im Grundstudium und hält fachübergreifende Informationsmittel sowie grundlegende Veröffentlichungen aus sonstigen Wissenschaftsgebieten vor.

Die Zentralbibliothek ist die zentrale Ausleihbibliothek der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie bietet Arbeitsmöglichkeiten an, betreut die zentrale Lehrbuchsammlung der Universität und hält zentrale Präsenzbestände in den Lesesälen vor. Darüber hinaus erbringt die Zentralbibliothek Dienstleistungen wie z.B. die Benutzerberatung, Benutzerschulungen oder die Fernleihe und bietet weitere elektronische und konventionelle Serviceleistungen.

Organisatorisch gehören folgende Sonderbereiche bzw. Bibliotheken zur Zentralbibliothek:

  • Sammelschwerpunkt Frankreichforschung,
  • Fachbibliothek Medizin (FBM)
  • Fachbibliothek Translation, Sprache und Kultur (Fachbibliothek TSK).

Bitte anmelden!!
Adresse:
Jakob-Welder-Weg 6, Universitätscampus ( Lageplan )
Treffpunkt: Eingangshalle der Bibliothek
Dauer: ca. 30 Minuten
Termin:  11:15-11:45 Uhr

 



Abendveranstaltung

Zwangloses Treffen in der FBM mit kaltem Buffet und Besichtigungen:

Die Fachbibliothek Medizin befindet sich auf dem Gelände der Universitätsmedizin (Universitäts-Kliniken; Fußweg ca. 20 Minuten). Bedingt durch die Entfernung und weil das komplette Personal in die Tagungsorganisation eingebunden ist, können wir untertags keine Führungen anbieten.
Damit Sie trotzdem eine Gelegenheit haben, unsere Bibliothek kennen zu lernen, veranstalten wir ein zwangloses Treffen mit kaltem Buffet im Lesesaal der Fachbibliothek Medizin. Hier können Sie sich einfach umschauen oder an einer Kurzführung durch das Gebäude teilnehmen.
Informationen zu Geschichte und Aufgaben der Bibliothek finden Sie in der Zeitschrift GMS Medizin - Bibliothek - Information.

Anmeldung erforderlich!!
Kosten:
12 EUR (inklus. Essen und Getränke)
Adresse: Langenbeckstraße 1, Gebäude 602, 55131 Mainz
Haltestelle: Universitätsmedizin (Buslinien: 62,63,67,71)



Dienstag, 28.09.2010


Führung durch die Zentralbibliothek der Universität Mainz

Die Universitätsbibliothek - Zentralbibliothek stellt Informations- und Dienstleistungsangebote für die gesamte Universität zur Verfügung. Sie sorgt für die fachspezifische Informationsversorgung der Studierenden im Grundstudium und hält fachübergreifende Informationsmittel sowie grundlegende Veröffentlichungen aus sonstigen Wissenschaftsgebieten vor.

Die Zentralbibliothek ist die zentrale Ausleihbibliothek der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie bietet Arbeitsmöglichkeiten an, betreut die zentrale Lehrbuchsammlung der Universität und hält zentrale Präsenzbestände in den Lesesälen vor. Darüber hinaus erbringt die Zentralbibliothek Dienstleistungen wie z.B. die Benutzerberatung, Benutzerschulungen oder die Fernleihe und bietet weitere elektronische und konventionelle Serviceleistungen.

Organisatorisch gehören folgende Sonderbereiche bzw. Bibliotheken zur Zentralbibliothek:

  • Sammelschwerpunkt Frankreichforschung,
  • Fachbibliothek Medizin (FBM)
  • Fachbibliothek Translation, Sprache und Kultur (Fachbibliothek TSK).

Bitte anmelden!!
Adresse: Jakob-Welder-Weg 6, Universitätscampus ( Lageplan )
Treffpunkt: Eingangshalle der Bibliothek
Dauer: ca. 30 Minuten
Termin:  1. Termin: 12:00-12:30 Uhr; 2. Termin: 12:30-13:00 Uhr



Gesellschaftsabend

"Zum Deutschhaus - Restaurant im Landtag":

Seinen Namen verdankt das "Deutschhaus" seiner ursprünglichen Bestimmung: es wurde in den Jahren 1729 bis 1740 als Residenz des damaligen Hochmeisters des Deutschen Ritterordens Franz Ludwig von Pfalz Neuburg erbaut, der in Personalunion Kurfürst-Erzbischof von Mainz war. Das "Deutschordenshaus" wurde nach Plänen des Kurmainzer Baudirektors Anselm Franz Freiherr von Ritter zu Grünstein im Stil des französischen Barock errichtet.
Nach wechselvoller Geschichte und vielfältiger Nutzung (Sitz der Departments-Verwaltung, Sitz der österreichisch-preußischen Militärregierung, Großherzoglich-Hessisches Palais, Gästehaus, ...) überlebten nur die Außenmauern den großen Bombenangriff vom 27.02.1945, der ca. 80 % von Mainz in Schutt und Asche legte.
1946 wurde auf Initiative der französischen Besatzungsmacht das Bundesland Rheinland-Pfalz gegründet und Mainz zur Landeshauptstadt bestimmt. Die verfassungsgebende "beratende Landesversammlung" und später der Landtag mussten vorläufig nach Koblenz ausweichen.
1950 beschloss der Landtag, nach Mainz umzuziehen, und zwar in das "Deutschhaus", das zu diesem Zweck wieder aufgebaut werden sollte. Nach einer nur halbjährigen Bauzeit konnte der Landtag am 18. Mai 1951, dem Beginn der zweiten Wahlperiode, sein neues Domizil beziehen.

Das Restaurant "Zum Deutschhaus - Restaurant im Landtag" steht als Tagescasino insbesondere den Abgeordneten des Landtags, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landtagsverwaltung und der Landesregierung sowie allen Bürgerinnen und Bürgern an Werktagen von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr offen.
Das Restaurant bietet Sitzplätze für bis zu 180 Personen. Modernes Mobiliar ermöglicht eine Vielzahl von Tischanordnungen.
In direkter Verbindung zum Restaurant stehen im Nebenzimmer mit Blick auf das Kurfürstliche Schloss zu Mainz weitere 80 Plätze zur Verfügung.  Der Clubraum mit Blick auf den Rhein fasst nochmals 70 Personen. 
Im Sommer lädt die wunderschöne Terrasse mit 100 Sitzplätzen inmitten von alten Baumbeständen zum Verweilen ein.

Für die musikalische Untermalung des Abends sorgt das Duo PassePartout mit französischen Chansons.

Anmeldung erforderlich!!
Adresse:
Deutschhausplatz 12, 55116 Mainz

Haltestellen:

  • Bauhofstraße / LRP - Rheinland-Pfalz-Bank (Buslinien: 6, 6A, 62,63,64,65)
  • Landtag (Buslinien: 6, 6A)


Mittwoch, 29.09.2010


Stadtführungen in Mainz:


Mainz für Einsteiger

Sie wollen wissen, wie die Stadt aussieht, die Sie durch Mainzelmännchen und als Fastnachtshochburg kennen?

Neben Martinsdom, Wirkungsstätten Gutenbergs und spektakulären Funden aus der Römerzeit lernen Sie die wechselvolle Geschichte von Mainz kennen. Anhand von markanten und imposanten Bauten aus unterschiedlichen Epochen, werden zwischen Kurfürstlichem Schloss und Dombereich Ereignisse vorgestellt, die das Leben in Mainz bis heute prägen.

Anmeldung erforderlich!!
Termin: entfällt mangels Teilnehmer; umgebucht auf "Mittelalterliches Mainz"
Kosten: in der Tagungsgebühr enthalten; mindestens 12 Teilnehmer



Mainz für Fortgeschrittene

Zwischen Schillerplatz und Festungsgürtel begegnen wir der Pracht barocker Adelspaläste, dem nüchternen Wiederaufbau der „Fifties“ und der (fast) vergessenen Brauereitradition. Wir werfen einen Blick auf St. Stephan mit Chagallfenstern und erfahren vieles mehr über die herausragende Bedeutung von Mainz in den vergangenen Jahrhunderten. Dabei fügen sich zahlreiche „Puzzelteile“ Stück für Stück zu einem Gesamtbild von 2000 Jahren historisch-geographischer Stadtentwicklung.

Anmeldung erforderlich!!
Termin:
entfällt mangels Teilnehmer; umgebucht auf "Mittelalterliches Mainz"
Kosten: in der Tagungsgebühr enthalten; mindestens 12 Teilnehmer



Mittelalterliches Mainz

Zahlreiche Reste des mittelalterlichen Mainz erzählen spannende Geschichten vom Ruhm und Glanz einer dunklen Epoche. An Schauplätzen von Ereignissen, deren Bedeutung weit über die lokale Geschichte hinausgeht, und anhand von herausragenden historischen Persönlichkeiten werden vielfältige Einblicke in das Treiben einer der mächtigsten Städte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gegeben.

Anmeldung erforderlich!!
Treffpunkt:
 Schillerplatz, am Fastnachtsbrunnen
Dauer: ca. 2 Stunden
Termin: ca. 14:00 - 16:00 Uhr
Kosten: in der Tagungsgebühr enthalten; mindestens 12 Teilnehmer

Haltestellen:

  • Schillerplatz (Bus-/Straßenbahnlinien: 50,51,52,54,55,56,57,60,61,62,63,71)


weitere Führungen:


Führung durch das ZDF

Wer macht eigentlich Fernsehen?
Einmal hinter die Kulissen schauen.
Sie besichtigen das Sendezentrum, werden in einem Film über die Geschichte des ZDF informiert und erfahren in interessanten Gesprächen alle Zahlen, Daten und Fakten.

Anmeldung erforderlich!!
Treffpunkt:
Tagungsbüro oder am Haupteingang des ZDF (Bushaltestelle)
Termin: 27.09.2010, 14 - 16 Uhr; maximale Teilnehmerzahl ist erreicht.
Die Führung ist kostenlos.

Haltestelle: ZDF (Buslinien: 68,71)



Führung durch die Zentralbibliothek der Universität Mainz

Die Universitätsbibliothek - Zentralbibliothek stellt Informations- und Dienstleistungsangebote für die gesamte Universität zur Verfügung. Sie sorgt für die fachspezifische Informationsversorgung der Studierenden im Grundstudium und hält fachübergreifende Informationsmittel sowie grundlegende Veröffentlichungen aus sonstigen Wissenschaftsgebieten vor.

Die Zentralbibliothek ist die zentrale Ausleihbibliothek der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie bietet Arbeitsmöglichkeiten an, betreut die zentrale Lehrbuchsammlung der Universität und hält zentrale Präsenzbestände in den Lesesälen vor. Darüber hinaus erbringt die Zentralbibliothek Dienstleistungen wie z.B. die Benutzerberatung, Benutzerschulungen oder die Fernleihe und bietet weitere elektronische und konventionelle Serviceleistungen.

Organisatorisch gehören folgende Sonderbereiche bzw. Bibliotheken zur Zentralbibliothek:

  • Sammelschwerpunkt Frankreichforschung,
  • Fachbibliothek Medizin (FBM)
  • Fachbibliothek Translation, Sprache und Kultur (Fachbibliothek TSK).

Bitte anmelden!!
Adresse: Jakob-Welder-Weg 6, Universitätscampus ( Lageplan )
Treffpunkt: Eingangshalle der Bibliothek
Dauer: ca. 30 Minuten
Termin:  13:00-13:30 Uhr



Hinweise für die individuelle Erkundungen

Über 2000 Jahre Mainzer Stadtgeschichte haben zahlreiche Zeugnisse hinterlassen. Es gibt viele Möglichkeiten, über die angebotenen Stadtführungen hinaus, Mainz in Eigeninitiative zu erkunden.
Auf folgender Internetseite der Stadt Mainz - " Sehenswürdigkeiten: Altstadt, Kirchen, Denkmäler, Museen " - können Sie sich zunächst einen Überblick verschaffen und dann gezielt die für Sie interessanten Stätten besuchen:

Eine nicht ganz alltägliche Möglichkeit der Stadtrundfahrt bietet der Gutenberg-Express, ein kleiner Zug mit mehreren Waggons, der keine Schienen braucht. Eine komplette Rundfahrt dauert ca. eine Stunde, Sie können aber im Laufe des Tages beliebig oft aus- und wieder zusteigen. Preise und Abfahrtszeiten finden Sie hier, den kompletten Fahrtweg hier.

 

 


.